Pädagogisch versiert

Pädagogisch versiert · 21. Juni 2021
Wenn Schüler*innen ihr Lernen verbessern möchten, ist es wichtig, dass sie sich eigene Ziele setzen. Als ihr Lerncoach sollten Sie sie unterstützen, attraktive Ziele zu wählen, die zu erreichen realistisch ist. Damit helfen Sie Ihren Schüler*innen, motiviert und voller Energie zu lernen und "dran zu bleiben". Im Lerncoaching sprechen wir von positiven Zielen, die "smart" formuliert werden, und von "Motto-Zielen". Ziele sollen Sogwirkung haben.
Pädagogisch versiert · 21. Mai 2021
Schüler*innen sind häufig gewohnt, sich mit ihren (vermeintlichen) Defiziten auseinanderzusetzen. Oft spielen in ihrem Schulleben Misserfolgserlebnisse eine größere Rolle als Erfolge. Mit der Lerncoaching-Methode "Schatzsuche" (Grundschule + Sek I) bzw. "Ressourcenblick" (Berufliche Schulen + Sek II) unterstützen Sie Ihre Schüler*innen, dieses negative Erleben auf den Kopf zu stellen. Welche Bezeichnung Sie für das Coaching wählen - "Schatzsuche" oder "Ressourcenblick" - richtet sich...
Pädagogisch versiert · 21. April 2021
Manche Schüler*innen erleben in der Schule immer wieder das Gleiche: Bea ist fleißig und verhaut trotzdem die Klassenarbeit. Flori schiebt sein Referat bis zum letzten Tag auf und kassiert eine schlechte Note, weil die Zeit zur Vorbereitung nicht gereicht hat. Marie ist sich sicher, sie kann alles, doch in Prüfungssituationen kommt sie schnell an ihre Grenzen. Leon macht seine Hausaufgaben nicht, obwohl er sich das fest vorgenommen hat. Rike beteiligt sich kaum am Unterricht, obwohl sie es...
Pädagogisch versiert · 01. Januar 2021
Silvester 2020 - Lockdown, Kontaktarmut und unsere große Sehnsucht nach Beziehungsreichtum und echten Begegnungen! Haben wir bei allen Vorteilen der digitalen Transformation der Schule diese Sehnsucht genügend im Blick? Die Kurzgeschichte von Isaac Asimov aus dem Jahr 1954 könnte aktueller nicht sein:
Pädagogisch versiert · 20. September 2020
Von Zeit zu Zeit treffen wir auf Schüler*innen, die wir als schwierig empfinden oder die unsympathisch auf uns wirken. Unsere Abneigung macht uns dann zusätzlich zu schaffen, weil wir sie als unpädagogisch gegenüber diesen Schüler*innen einstufen. Tatsächlich aber sind unsere Gefühle menschlich und können ein wichtiger Indikator dafür sein, besonders professionell reagieren zu müssen. Fünf Punkte sind aus meiner Sicht dabei beachtenswert.
Pädagogisch versiert · 19. August 2019
Freudensprung eines Mädchens
Kürzlich wurde mir eine Geschichte geschenkt, die ich Ihnen weitergeben möchte. Mich hat sie sofort daran erinnert, worauf es genau so in der Schule ankommt.
Pädagogisch versiert · 19. Januar 2019
Allzu häufig gehen wir davon aus, eine fachlich gute Unterrichtsvorbereitung, noch dazu methodisch differenziert und abwechslungsreich aufbereitet, müsste von Schülerinnen und Schülern im Unterricht begeistert aufgenommen werden. "Fehlanzeige" ist jedoch häufiger die Realität als uns lieb ist. Was zusätzlich motivierend wirken kann, ist unsere eigene Begeisterung mit gezieltem "Begeisterungsmanagement".
Pädagogisch versiert · 18. Dezember 2018
Wir Bildungsakteure Schauen wir doch einmal ausschließlich positiv auf unseren Beruf, unsere Berufung. Besinnen wir uns auf unser Wesen, das Wesentliche. Geht es in unserer Profession nicht um die großen Themen Bildung und Erziehung? Geht es nicht um eine der wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderungen, nämlich die neue Generation auf die Welt vorzubereiten, sie zukunftsfähig auszubilden und zu starken Persönlichkeiten reifen zu lassen? Wir haben eine tolle Aufgabe Wir dürfen...
Pädagogisch versiert · 18. November 2018
"Ich tanz, tanz, tanz aus der Reihe, in der Schule hat ich immer Langeweile. Ich nehm Anlauf und spring durch die Scheibe, Weil ich immer übertreibe! (...) Ich tanz, tanz, tanz aus der Reihe, Und nicht nach irgendeiner Pfeife!" (...) So heißt es im Song des Berliner Musiker-Duos SDP auf ihrem Album "Bunte Rapublik Deutschpunk" 2014. Dazu passt diese Sammlung aktueller Äußerungen von Schülerinnen und Schülern gegenüber ihren Lehrkräften: "Von dir lass ich mir gar nix sagen", "Ich bin...