Corona · 21. März 2021
"SchülerInnen haben so viel Stress, dass sie mehr trinken, rauchen, Drogen nehmen. Es muss sich dringend etwas ändern." "Ich habe täglich kopfschmerzen und panik-attacken. bitte das muss schnell aufhören." "Ich werde nicht müde. Ich kann nicht schlafen. Ich habe keine Energie. Ich will neben meinen Mitschüler*innen sitzen und mit den Lehrer*innen face to face kommunizieren. Bitte." Das sind drei Originalzitate, die nach Recherchen des Tagesspiegels (02.03.21) von Berliner...
Corona · 21. Februar 2021
... und mit einem Lächeln
Corona · 21. Januar 2021
Einmal mehr ist Hoch-Zeit für Lehrerbashing. Was haben Sie gehört? Sie seien unmotiviert, faul oder mit digitalem Unterricht überfordert? Lesen Sie hier, wie Sie sich gegen Spott und Häme in den Medien oder aus Ihrer unmittelbaren Umgebung wappnen können! Begegnen Sie Lehrerbashing mit Gegenargumenten, Gegenmaßnahmen und dem hoch wirksamen Gegengift "Distanzierung", das schnell und aufheiternd wirkt.
Pädagogisch versiert · 01. Januar 2021
Silvester 2020 - Lockdown, Kontaktarmut und unsere große Sehnsucht nach Beziehungsreichtum und echten Begegnungen! Haben wir bei allen Vorteilen der digitalen Transformation der Schule diese Sehnsucht genügend im Blick? Die Kurzgeschichte von Isaac Asimov aus dem Jahr 1954 könnte aktueller nicht sein:
Corona · 20. November 2020
Lockdown, täglich steigende Zahlen der Neuinfizierten, der Intensivkranken, der Toten. Gleichzeitig Schulalltag, AHA+L, womöglich ein Corona-Ausbruch an der eigenen Schule oder an der der Kinder, Quarantäne, noch mehr Schüler*innen- und Elternfragen. Über allem schwebt zudem die bange Dauerfrage zur persönlichen Betroffenheit: Bleiben wir - meine Lieben und ich - gesund? Wie steht man das durch? Was mir in diesen Zeiten psychisch hilft, möchte ich Ihnen vorstellen. Es sind fünf...
Starke Lehrerpersönlichkeit · 20. Oktober 2020
Regelmäßig über die eigenen Ansprüche nachzudenken und sie einem "Reality Check" zu unterziehen, halte ich für eine wichtige Selbstführungskompetenz. Wir Lehrkräfte sind nämlich häufig perfektionistisch und verlangen uns Engagement über alle Maßen ab. Neben unseren eigenen pädagogischen und fachlichen Ansprüchen haben wir sowohl den Bildungs- und Erziehungsauftrag als auch konkrete Anforderungen von Schüler*innen und Eltern sowie den in manchen Kollegien (still herrschenden)...
Pädagogisch versiert · 20. September 2020
Von Zeit zu Zeit treffen wir auf Schüler*innen, die wir als schwierig empfinden oder die unsympathisch auf uns wirken. Unsere Abneigung macht uns dann zusätzlich zu schaffen, weil wir sie als unpädagogisch gegenüber diesen Schüler*innen einstufen. Tatsächlich aber sind unsere Gefühle menschlich und können ein wichtiger Indikator dafür sein, besonders professionell reagieren zu müssen. Fünf Punkte sind aus meiner Sicht dabei beachtenswert.
In Balance · 20. August 2020
Zu Schuljahrsbeginn lade ich Sie ein, Ihre Selbstcoachingkräfte zu stärken bzw. kennenzulernen. Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, sich gezielt Gutes tun zu können. Der Schulalltag hat sich stark verändert, manche Routinen greifen nicht mehr, Planung ist schwieriger geworden, wir müssen mit Ungewissheit umgehen lernen. Bewusst für das persönliche Wohlbefinden und die eigene Gesundheit zu sorgen, kann uns besonders während dieser Zeit unterstützen. Das gelingt, wenn wir unsere...
Corona · 20. Juni 2020
Kiss- Keep it small and simple
Corona · 20. Mai 2020
Kinder und Jugendliche dürfen wieder zur Schule. Die meisten von ihnen sind trotz aller Einschränkungen sehr froh darüber. In der Krise können wir die Bedeutung von Schule gar nicht hoch genug bewerten. Gerade jetzt scheint es besonders wichtig, dass Schüler*innen den Halt der Klassen- und Schulgemeinschaft spüren können. Gerade jetzt geht es um Vertrauen und Zuversicht - darum, mit dem Virus leben zu lernen und auf andere Art positiv in die Zukunft zu schauen, Wissen und Unwissen -...

Mehr anzeigen