Artikel mit dem Tag "Respekt"



Pädagogisch versiert · 22. Februar 2022
Eine sehr gute Freundin, ehemalige Lehrerin, hat in ihrem Ruhestand persönlichen Kontakt und regen Austausch mit einer beeindruckend hohen Zahl ehemaliger Schüler*innen. Das ganze Jahr über gehen viele empathische E-Mails hin und her, und die inzwischen gestandenen Frauen und Männer kommen aus aller Welt zu Besuch, um mit ihrer ehemaligen Lehrerin bei Kaffee und Kuchen zu diskutieren, zu lachen, das Leben zu teilen. Ihre älteste (Lehrerin-Schüler)-Beziehung stammt aus dem Abijahrgang...
Pädagogisch versiert · 21. November 2021
"Das Schlimmste sind die Unterrichtsstörungen. Die bringen mich aus dem Konzept und zur Verzweiflung." Im Coaching haben wir für die so klagende Klientin eine professionelle (entlastende) Haltung gegenüber Unterrichtsstörungen erarbeitet und Maßnahmen gefunden, die sowohl zu ihrer Lehrerpersönlichkeit passen als auch geeignet sind, den störenden Schüler*innen in ihrem Unterricht durchsetzungsstark zu begegnen. Ihre Verzweiflung ist neuer Zuversicht gewichen. Sie traut sich zu,...
Corona · 21. März 2021
"SchülerInnen haben so viel Stress, dass sie mehr trinken, rauchen, Drogen nehmen. Es muss sich dringend etwas ändern." "Ich habe täglich kopfschmerzen und panik-attacken. bitte das muss schnell aufhören." "Ich werde nicht müde. Ich kann nicht schlafen. Ich habe keine Energie. Ich will neben meinen Mitschüler*innen sitzen und mit den Lehrer*innen face to face kommunizieren. Bitte." Das sind drei Originalzitate, die nach Recherchen des Tagesspiegels (02.03.21) von Berliner...
Starke Lehrerpersönlichkeit · 20. Oktober 2020
Regelmäßig über die eigenen Ansprüche nachzudenken und sie einem "Reality Check" zu unterziehen, halte ich für eine wichtige Selbstführungskompetenz. Wir Lehrkräfte sind nämlich häufig perfektionistisch und verlangen uns Engagement über alle Maßen ab. Neben unseren eigenen pädagogischen und fachlichen Ansprüchen haben wir sowohl den Bildungs- und Erziehungsauftrag als auch konkrete Anforderungen von Schüler*innen und Eltern sowie den in manchen Kollegien (still herrschenden)...
Pädagogisch versiert · 20. September 2020
Von Zeit zu Zeit treffen wir auf Schüler*innen, die wir als schwierig empfinden oder die unsympathisch auf uns wirken. Unsere Abneigung macht uns dann zusätzlich zu schaffen, weil wir sie als unpädagogisch gegenüber diesen Schüler*innen einstufen. Tatsächlich aber sind unsere Gefühle menschlich und können ein wichtiger Indikator dafür sein, besonders professionell reagieren zu müssen. Fünf Punkte sind aus meiner Sicht dabei beachtenswert.
Pädagogisch versiert · 18. November 2018
"Ich tanz, tanz, tanz aus der Reihe, in der Schule hat ich immer Langeweile. Ich nehm Anlauf und spring durch die Scheibe, Weil ich immer übertreibe! (...) Ich tanz, tanz, tanz aus der Reihe, Und nicht nach irgendeiner Pfeife!" (...) So heißt es im Song des Berliner Musiker-Duos SDP auf ihrem Album "Bunte Rapublik Deutschpunk" 2014. Dazu passt diese Sammlung aktueller Äußerungen von Schülerinnen und Schülern gegenüber ihren Lehrkräften: "Von dir lass ich mir gar nix sagen", "Ich bin...
Starke Lehrerpersönlichkeit · 18. April 2018
Wenn wir merken, dass wir Konflikten in der Schule häufiger geschickt aus dem Weg gehen und Auseinandersetzungen mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, der Schulleitung und im Kollegium eher gekonnt meiden, dann können das Symptome unserer persönlichen Harmoniefalle sein. Wir bemerken vielleicht zudem, wie gut wir darin sind, uns so zu verhalten, dass Meinungsverschiedenheiten gar nicht erst auftreten. Womöglich haben wir im Kollegium die Rolle des "wahren Kumpels" -weiblich oder...